Richter

3

Ehud tötet den fetten Eglon (V. 22: dass nach der Schneide noch der Griff hineinfuhr und das Fett die Schneide umschloss; denn er zog den Dolch nicht aus seinem Bauch)

4

Debora und Barak schlagen die Kanaanäer, Jaal (♀) tötet den flüchtigen König Sisera mit Hammer und Zeltpflock

6–8: Gideon

Dessen Sohn mit einer Nebenfrau: Abimäläch

6

Gideons Berufung durch den Engel des HERRn, die Wolle in der Tenne

7

Gideon besiegt die Midianiter mit 300 Mann, Ephraimiter machen Ärger

8

Verfolgung der Midianiterfürsten, die Städte Sukkot und Pnuel verweigern Brot, spotten und werden später von Gideon bestraft

9

Abimäläch tötet seine 70 Brüder auf einem Stein bis auf Jotham, wird König; Jotham erzählt die Fabel von den Bäumen, die einen König wollen – Abimäläch als Dornbusch; Gaal hetzt Sidon gegen Abimäläch auf, der zerstört Sidon, Verbrennen der Burgmannschaft im Keller, Tod Abimälächs durch Mühlstein

10,6–12,7: Jiphtachs Sieg über die Ammoniter, das »Haustür–Gelübde«

11

Brandopfern der Tochter nach zwei Monaten,

12

Wie in Ri 7 sind die Ephraimiten eifersüchtig: Schibbolet

13–16: Simson

13

Geburt, Nasiräer (vgl. Gal 1 Paulus!)

14

Simson heiratet eine Philisterin, der Löwe im Weinberg, der Honig im Kadaver, das Rätsel und die Aushorchung durch die Ehefrau

15

Ihr Vater gab Simsons Frau einem Anderen, die Fuchsfackeln, der Eselskinnbacken

16

Simson bei der Hure in Gaza, Schimschon und Delila, Tod im Dagontempel in Gaza

19–21: Benjamins Bürgerkrieg

19

Schandtat Gibeas an der Nebenfrau des Leviten aus Ephraim; der zerteilt die Leiche in 12 Stücke, eines an jeden Stamm (Doublette zu Gen 19)

20

Gibea wird im dritten Anlauf geschlagen.

21

Keine Frauen für Benjaminiten, aber die Jungfrauen aus dem geschlagenen Jabesch in Gilead (war vom Opfer ferngeblieben). Beim Jahresfest in Schilo dürfen Benjaminiter Frauen rauben