Markus

1,1–13: Johannes der Täufer, Jesu Wasser- und Geisttaufe (Mt 3/Lk 3/Joh 1)

1,14–9,50: Jesu Wirken in Galiläa

1

Petrus, Andreas / Jakobus, Johannes (Mt 4/Lk 5/Joh 1) Kapernaum: Heilung eines Besessenen in der Synagoge (Mt 8/Lk 4), der Schwiegermutter Petri, Vieler, des Aussätzigen (Mt 8/Lk 5)

2

Gichtbrüchiger durch Dach (Mt 9/Lk 5), Levi u. Zöllner, Fastenfrage, Ährenraufen (Mt 12/Lk 6) (2,1–3,5: Streitgespräche über Jesu Vollmacht, 3,6: »Und die Pharisäer gingen hinaus und hielten alsbald Rat über ihn mit den Anhängern des Herodes, wie sie ihn umbrächten.«)

3

Sabbatheilung, Berufung der Zwölf und Simon = Petrus (Mt 10/Lk 6); Jesu Angehörige; JC und die bösen Geister (Mt 12/Lk 11); Jesu wahre Verwandte (Mt 12/Lk 8)

4

siehe Mt 13! Vom Sämann (Mt 13/Lk 8), Sinn der Gleichnisse, Sämanndeutung, vom Licht u. rechten Maß (Lk 8), vom Wachsen der Saat, vom Senfkorn (Mt 13/Lk 13), Sturmstillung (Mt 8/Lk 8)

5

Heilung des besessenen Geraseners, der blutflüssigen Frau und Jaïrus’ Tochter (Mt 9/Lk 8)

6

Verwerfung Jesu in Nazareth (Mt 13/Lk 4), Aussendung der Zwölf (Mt 19/Lk 9), Ende des Täufers (Mt 14/Lk 9.3), Speisung der 5.000 (Mt 14/Lk 9/Joh 6), Seewandel (Mt 14/Joh 6), Krankenheilungen in Genezareth (Mt 14)

7

Von (Un-)Reinheit (Mt 15), syrophönizische Frau, Heilung eines Taubstummen (Hefata) (Mt 15: alle möglichen Kranken)

8

Speisung der 4.000, Zeichenforderung der Pharisäer (Mt 16), Warnung vor Sauerteig der Pharisäer und Herodes’, Heilung eines Blinden, Petrusbekenntnis (Mt 16/Lk 9/Joh 6), Erste Ankündigung (Mt 16/Lk 9), Von der Nachfolge (der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz)

9

Verklärung Jesu (Mt 17/Lk 9), Heilung eines besessener Knaben (alle Dinge sind möglich dem, der glaubt), Zweite Ankündigung (Mt 17/Lk 9), Rangstreit der Jünger (Mt 18/Lk 9), der fremde Wundertäter (Lk 9), Warnung vor Verführung zum Abfall (Mt 18/Lk 17)

10: Jesus auf dem Weg nach Jerusalem

10

Von der Ehescheidung (Mt 19 – dort bei Ehebruch okay), Segnung der Kinder (Mt 19/Lk 18), Der reiche Jüngling, Lohn der Nachfolge, Dritte Ankündigung (Mt 20/Lk 18), Die Zebedäussöhne Jakobus und Johannes (Mt 20), Blindenheilung bei Jericho: Bartimäus (Mt 20/Lk 18)

11–12: Sechs Auseinandersetzungen

11

Einzug in Jerusalem (Mt 21/Lk 19/Joh 12), verdorrter Feigenbaum und Tempelreinigung (Mt 21/Lk 19/Joh 2 [Tempelreinigung]), Frage nach Jesu Vollmacht (Mt 21/Lk 20)

12

Von den bösen Weingärtnern (Mt 21/Lk 20), der Zinsgroschen (Mt 22/Lk 20), Frage nach der Auferstehung (12,27: Gott ist nicht ein Gott der Toten, sondern der Lebenden), Frage nach dem höchstem Gebot (Mt 22/Lk 10), Frage nach dem Davidssohn (Mt 22/Lk 20), Warnung vor den Schriftgelehrten (Mt 23/Lk 20), das Scherflein der Witwe (Lk 21)

13: Die Endzeitrede (Mt 24/Lk 21.17)

13

Vom Ende des Tempels, Anfang der Wehen (Wer aber beharrt bis ans Ende, der wird selig), Große Bedrängnis, Kommen des Menschensohns, Mahnung zur Wachsamkeit (13,31–33: Der Himmel und die Erde werden vergehen. Meine Worte aber werden nicht vergehen. Von dem Tage aber und der Stunde weiß niemand, auch die Engel im Himmel nicht, auch der Sohn nicht, sondern allein der Vater. Seht euch vor, wachet! denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist)

14–15: Passion und Kreuzestod (Mt 26–28/Lk 22–24/Joh 18–21)

14

Plan der Schriftgelehrten und Hohepriester, Salbung in Betanien, Verrat des Judas, Abendmahl (im Haus des Mannes mit dem Wasserkrug), Ankündigung der Verleugnung des Petrus, Jesus in Gethsemane, Gefangennahme, vor dem Hohen Rat, Verleugnung des Petrus

15

Jesus vor Pilatus, Verurteilung und Verspottung, Kreuzigung und Tod, Grablegung.

16: Auferstehung und ab V. 9 sekundärer Schluss (Mt 28/Lk 24/Joh 20)

16

Jesu Auferstehung, letzter Satz des Evangeliums: »Und sie sagten niemanden etwas; denn sie fürchteten sich.« Erscheinung des Auferstandenen und Himmelfahrt

Sohn–Gottes Attribute

  • 1,11 Und da geschah eine Stimme vom Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen. (Bei der Taufe durch Johannes)

  • 9,7 Und es kam eine Wolke, die überschattete sie. Und eine Stimme geschah aus der Wolke: Das ist mein lieber Sohn; den sollt ihr hören! (Bei der Verklärung)

  • 15,39 Der Hauptmann aber, der dabeistand, ihm gegenüber, und sah, dass er so verschied, sprach: Wahrlich, dieser Mensch ist Gottes Sohn gewesen! (Der Hauptmann unter dem Kreuz)